Angebote zu "Wilhelm" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Wilhelm von Oranien (1533 - 1584)
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wilhelm von Oranien, 1533 als Sohn eines kleinen deutschen Reichsfürsten im nassauischen Dillenburg geboren, 1584 im niederländischen Delft einem Attentat zum Opfer gefallen, galt und gilt vielen in den Niederlanden als ´´Vater des Vaterlandes´´. Der Autor schildert den Lebensweg des Oraniers vom Höfling Karls V. und Philipps II. bis zum erbitterten Gegner der habsburgischen Herrschaft in den Niederlanden vor dem Hintergrund der spezifischen politischen Kultur unseres Nachbarlandes im 16. Jahrhundert. Wilhelm von Oranien, 1533 als Sohn eines deutschen Reichsfürsten geboren, kam als Elfjähriger in die Niederlande. Dort entwickelte er sich zu einem der einflussreichsten Hochadligen am Hof der damaligen habsburgischen Landesherren Kaiser Karl V. und Philipp II. von Spanien. Die Politik Philipps ließ ihn seit den 1560er Jahren zu dessen erbittertem Gegner werden. 1584 fiel er im holländischen Delft einem Attentat zum Opfer. Wilhelms Lebensweg wird vor dem Hintergrund der politischen Kultur unseres Nachbarlandes im 16. Jahrhundert geschildert. Trotz aller Widersprüche war sein Handeln von normativen Kontinuitäten geprägt, die in seinem Selbstverständnis als Hochadliger wurzelten.Schon zu seinen Lebzeiten setzte die propagandistische Inszenierung seiner Person als ´´Vater des Vaterlandes´´ ein. Eines Vaterlandes, das sich bald zur Republik wandeln sollte. Diese Entwicklung hatte Wilhelm nicht intendiert; sie legte aber den Grundstock für das bis heute populäre Bild des Oraniers als Kultfigur des niederländischen Freiheitsmythos.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Das Haus Oranien-Nassau
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Das niederländische Königshaus ist in Deutschland außergewöhnlich populär. Das ist insofern nicht weiter verwunderlich, als hier die Wurzeln der Dynastie liegen. 1403 heiratete Engelbrecht i. von Nassau aus dem hessischen Dillenburg die schwerreiche niederländische Erbin Johanna van Polanen. Seither gehört dieser Zweig des Hauses Nassau zu den wichtigsten Adelsgeschlechtern der Niederlande. Auch Wilhelm von Oranien, der Anführer im niederländischen Unabhängigkeitskrieg gegen Spanien, wurde 1533 als Graf von Nassau in Dillenburg geboren. Das heutige Königshaus ist traditionell eng mit dem deutschen Adel verbunden. Nicht weniger als 35 der in dieser Darstellung vorgestellten Mitglieder schlossen Ehen mit deutschen Aristokraten. Enge verwandtschaftliche Beziehungen entstanden so über Jahrhunderte zu den Hohenzollern und zu verschiedenen Linien des sächsischen Herrscherhauses. Auch die Königinnen des 20. Jahrhunderts, Wilhelmina, Juliana und Beatrix, gingen Ehen mit deutschen Adeligen ein. Die niederländische Königsfamilie ist somit gleichsam auch eine ´´deutsche´´ Familie. Die daraus entstehende wechselseitige politische, kulturelle und gesellschaftliche Beeinflussung wirkt bis heute fort. Die in bereits vier Auflagen erschienene niederländische Originalausgabe wurde für die deutsche Fassung ergänzt und aktualisiert. Der großformatige, aufwändig gestaltete Band, in dem die Familiengeschichte des Hauses Oranien-Nassau von den Anfängen bis zum heutigen König Willem-Alexander, seiner Ehefrau Königin Máxima und deren Kinder Catharina-Amalia, Alexia und Ariane detailliert in 128 Biografien präsentiert wird, gefällt auch durch viele unbekannte Bilder aus dem königlichen Archiv und bedeutenden Sammlungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Typisch niederländisch
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den Niederlanden denken wir an Tulpen, Windmühlen und Holzschuhe und natürlich an Königin Beatrix. Aber wie typisch niederländisch ist das eigentlich? Die Tulpenzwiebel ist von der Türkei aus in die Niederlande gelangt, und auch die Windmühlen kamen, ebenso wie die Holzschuhe, von außen. Zu allem Überfluss ist auch das Königshaus eher deutsch als niederländisch: Wilhelm von Oranien, der erste Statthalter der niederländischen Republik und Vorfahre von Beatrix, stammte aus dem hessischen Dillenburg. In Typisch niederländisch dreht sich alles um dieses Typische oder vermeintlich Typische an den Niederlanden und den Niederländern. Dabei geht es ums Arbeiten und Wohnen in den Niederlanden, die Tücken der niederländischen Sprache und Mentalität wie um die Sitten und Bräuche unserer Nachbarn. Aber auch die deutsche Besatzung des Landes im Zweiten Weltkrieg, das Versagen niederländischer Blauhelmsoldaten im bosnischen Srebrenica 1995 und die derzeitigen politischen Umbrüche, die mit den Namen der Rechtspopulisten Pim Fortuyn und Geert Wilders verbunden sind, werden thematisiert. Aufgebaut ist das Buch wie eine Enzyklopädie, von A bis Z: von Amsterdam , Frau Antje und der niederländischen Bergwelt über die Kolonialgeschichte , die niederländische Küche , Reformitis und Religion bis hin zum Wetter , den Windmühlen und der Zusammenarbeit . Gerd Busse (geb. 1959) hat einige Jahre in den Niederlanden studiert und gearbeitet. Im Hauptberuf Projektentwickler und Berater in deutsch-niederländischen Bildungsprojekten, ist er seit vielen Jahren als Publizist und Übersetzer aus dem Niederländischen tätig. Er lebt in Dortmund. Nähere Informationen zum Autor: www.het-bureau.eu.

Anbieter: buecher.de
Stand: 03.10.2019
Zum Angebot